Götz 2014 - Wegen großer Nachfrage verlängert!

Immer wieder wurden wir gefragt, ob wir unseren Kampf um die Freiheit nicht nach Berlin tragen wollen - Nun ist es soweit: Im Februar 2015 spielen wir "Götz von Berlichingen 2014" in der Alten Kantine Wedding, Uferstraße 8, 1335 Berlin. Beginn ist 20 Uhr, Tickets zu 12 € / 8 € .

 

Freiheit gibt es nur im Jenseits, die Welt aber ist ein Gefängnis.

Wir präsentieren Ihnen in diesem Jahr den Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe im neuen Gewand. Erleben Sie berührendes Spektakel auf ausgewählten Burgen und Schlössern in Thüringen.

In Goethes Werk stehen sich Götz von Berlichingen und Adalbert von Weislingen gegenüber. Die Ritter sind zusammen aufgewachsen und nach den gleichen Idealen erzogen worden. In einem Zeitalter voller gesellschaftlicher Veränderungen, passt sich der eine (Weislingen) den neuen Gegebenheiten und Zwängen an, der andere (von Berlichingen) jedoch folgt weiter seiner Vorstellung von Ritterlichkeit und persönlicher Freiheit. Der Konflikt ist unvermeidlich, an dem schließlich beide zu Grunde gehen und ihr Leben lassen.

In einer Neubearbeitung erlebt das Publikum die Geschichte von Götz, in eine denkbare Zukunft versetzt. Wir suchen während der Proben nach Mitteln, den Klassiker zu befragen und schließlich als ein für alle Sinne bewegendes Spektakel vor den atemberaubenden Kulissen der Thüringer Schlösser und Burgen auf die Bühne zu bringen. Darüber hinaus werden wir den im Stück allgegenwärtigen Begriff der "Freiheit" genauer untersuchen: Was ist Freiheit? Existiert noch eine Utopie, wie es der einst der Freheitsbegriff darstellte, die als Modell für ein zukünftiges Zusammenleben und der Entwicklung des Einzelnen dienen kann? Sind die Begriffe "Freiheit des Einzelnen" und "gesellschaftliches Zusammenleben" in der heutigen, marktorientierten Leistungsgesellschaft überhaupt noch miteinander vereinbar?

Nach jeder Aufführung freuen wir uns über den Austausch mit dem Publikum, um die Gedanken der Inszenierung weiterzutragen.

Geschafft! Alle Beteiligten gehen nun für einige Zeit ihrer Wege. Jetzt folgt die Reflexion, Auswertung und anschließen die Planung des Folgeprojekts.

Hier schonmal eine Pressestimme