Romeo und Julia 2012

2012 widmete sich das Sommertheaterstück einem Thema, alt wie die Welt, der Liebe. Umgesetzt wurde sie in dem Klassiker „RomeoundJuilia2012“.

Die klassische Geschichte: zwei junge Menschen aus gutem Haus verlieben sich eineinader, ohne ihre gegenseitige Identität zu wissen, wohl aber, dass sich die Familien hassen. Als ihnen der ernst ihrer Lage deutlich wird, ist längt klar, dass sie sich in einer ausweglosen Situation befinden, die nicht einmal die Liebe zu lösen vermag. Tragisch endet die Geschichte der zwei jungen Liebenden.

Durch die Schauspieler wurde die Problematik zwischen Hass und Liebe, die das Stück so sehr prägen besonders deutlich gemacht. Viel Humor und Witz versüßten das bitterernste  hochaktuelle Stück. Es wurde viel mit Masken gearbeitet und auch Gesang war enthalten.

Vor dem eigentlichen Stück präsentierte die Theatergruppe des Lebenshilfewerk e.V. ein Vorsiel: „Tektanik.“  Eine beeindruckende, humorvolle Reise durch die Zeit und um die Welt.

Für das Team und den Regisseur war 2012 ein besonderer Erfolg, da die bis dahin höchsten Zuschauerzahlen erzielt wurden und die Vorstellungen mehrmals ausverkauft waren.


weitere Informationen
http://reaktionsraum.wordpress.com/
http://romeo.fechten-saalfeld.de/